Focusrite Scarlett 2i2 Studio (2G) USB-Audio-Interface und Recording-Bundle mit Pro Tools

Dieses Studio-Pack von Focusrite eignet sich vorallem für Neulinge der Musikproduktion perfekt. Es ist im Vergleich zu seinen Wettbewerbskollegen sehr preiswert und verliert dabei keine Leistung. Das enthaltene Audio-Interface Focusrite Scarlett 2i2 (2G) USB-Audio-Interface, das passende Studio-Mikrofon und die mitgelieferten Studio-Kopfhörer sind perfekt aufeinander abgestimmt und liefern einen professionellen Sound der höchsten Qualität. Im Gegensatz zu anderen Audio-Interfaces dieser Preisklasse ist das Gehäuse nicht aus Plastik, sondern aus hochwertigem Aluminium und ist sehr robust.
Ich persönlich habe schon jahrelange Erfahrung mit diesem Gerät und bin sehr zufrieden. Es hat mir noch nie Porbleme bereitet und ließ sich vorallem sehr schnell einrichten und intuitiv bedienen.


Vorteile*

  • Super günstig
  • Robustes Design
  • Aufeinander abgestimmte Artikel im Bundle
  • Hochwertiger Klang
  • ProTools Test-Lizenz inbegriffen
  • Keine Installation von Treibern, Software o.ä. nötig
  • Stromversorgung über USB (Auch Phantomspeisung)

Nachteile*

  • Unter Umständen eine bemerkbare Latenz-Zeit (Auch anhängig vom benutzten Computer)

Yamaha MG12XU Mischpult 12 Kanal mit Phantomspeisung und Effektprozessor


Vorteile*

  • Unschlagbares Preisleistungsverhältnis
  • Sehr rauscharmer Vorverstärker
  • 4 Kanäle mit Kombi-Stecker (XLR oder Klinke über eine Buchse)
  • 24 verschiedene qualitative Effekte
  • Alle Mic-Kanäle mit 3-Band EQ ausgestattet
  • Stereo-Group Kanal und Monitor-Out
  • USB-Interface für Audio-In oder Audio-Out
  • Eingebauter Kompressor für die Kombikanäle

Nachteile*

  • Phantomspeisung nicht für einzelne Kanäle sondern nur für alle Kanäle schaltbar

Fluid Audio F5 Fader Series – 70-Watt Bi-amplified Advanced Studio Monitors


Vorteile*

  • Lineare Frequenzabbildung
  • Unabhängige einzelne Audio-Eingänge
  • Jeweils ein XLR-, ein Klinken- und ein Chinch-Audioeingang
  • Sehr rauscharm
  • Unabhängige Lautstärkeregelung für beide Monitore einzeln

Nachteile*

  • Nicht abschaltbarer Stand-By Modus, welcher sich nach einer gewissen Zeit ohne Audio-Input aktiviert

Boss Loop Station RC-505

Diese Loop-Station für den Schreibtisch begleitet mich nun schon seit vielen Jahren und ich würde sie auch in Zukunft nicht missen wollen. Sie bringt einige tolle Features mit sich und ist sehr intuitiv zu bedienen.
Die Loopstation verfügt über einen Mikrofoneingang, zwei Mono-Klinken-Eingänge für Stereo-Intrumente und einen Aux-Eingang, welche eine seperate Steuerung für die Eingangslautstärke besitzen. Desweiteren besitzt die Boss RC-505 Loopstation über zwei unabhängige Effektprozessoren, einmal für das Eingangssignal und einmal für das Ausgangssignal, bei welchem die 5 Aufnahmespuren seperat zugeschaltet werden können. Platz für 94 eigene Loop-Arrangements lässt sich neben den 5 Werks-Beispielen finden, wobei letztere auch durch eigene Aufnahmen ersetzt werden können. Als Ausgang besitzt das Gerät einen Stereo-Ausgang über zwei Mono-Klinken und einen Kopfhöreranschluss.
Ein weiterer großer Vorteil ist, dass sich das Gerät ohne Aufwand per USB an einen Computer anschließen lässt. Dadurch ergibt sich die Möglichkeit, die einzelnen Samples zu exportieren oder auch vom Computer Samples auf das Gerät zu importieren. Der USB-Anschluss kann außerdem auch einfach als Audio-Ausgang benutzt werden.


Vorteile*

  • Intuitive Bedienung
  • Zwei unabhängige Effektprozessoren
  • Verschiedene Input- und Output- Anschlüsse mit eigener Eingangs-Lautstärken-Regelung
  • USB-Interface zur Verbindung mit einem Computer
  • Gerät über Midi-Buchsen mit weiteren Boss RC-505-Loopstations in Reihe schaltbar und gemeinsam nutzbar

Nachteile*

  • Je mehr Loops sich auf dem Gerät befinden, desto länger benötigt die Loopstation zum starten


*Alle aufgeführten Vor- und Nachteile basieren auf eigener Erfahrung